"Ich bin" - Kunstinstallation im Kirchraum                von Wilfried Diesterheft-Brehme, Pfarrer und bildender Künstler aus Düsseldorf

Ausgehend vom dem Hüsch-Zitat und kirchlichen Jubiläumslogan „Ich bin vergnügt, erlöst, befreit“ gestaltet der Künstler eine leicht-sinnige Interaktion. Er stellt einen Bezug zu den sieben Ich-bin-Worten des Johannesevangeliums her, die sich bewegen lassen und in Bewegung bringen.  Eine Lichtskulptur im Altarraum verrückt zudem die Sichtachsen.

Der Künstler erklärt: „Der Besucher kann Großformatiges und beinahe unsichtbares entdecken und nebenbei ergründen, wer er selbst eigentlich ist oder sein möchte. Es interessiert mich, was da passieren kann!“

Wilfried Diesterheft-Brehme absolvierte seine künstlerische Ausbildung in Playing Arts im Burckhardthaus Gelnhausen in Kooperation  mit dem  Mozarteum Salzburg. Er arbeitet in seinem Atelier in Düsseldorf-Oberbilk.  Installationen im öffentlichen Raum und in Kirchen gestaltete er u.a. in Essen, Langenfeld, Siegburg, Ratingen, Linnich, Erkrath, Düsseldorf , Düren sowie beim Internationalen Kunstprojekt „Religiöses Leben an Rhein und Maas“.  Dazu mehr unter www.diesterheft-brehme.de

Eröffnung: 30.10. um 20 Uhr bei der „Nacht der Offenen Kirche“, danach bis zum 27.11. jeweils So. 11-12, Die. 17-19 und Do. 10-12 Uhr geöffnet

Ort: Evangelische Gnadenkirche, Hingbergstr. 370, 45472 Mülheim-Heißen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Heißen