Gemeindefest rund um die Erlöserkirche

 

Eine gute Nachricht vorweg: Das Wetter hatte ein Einsehen und überraschte die Besucher des Gemeindefestes am 3. Juli mit nur zwei kurzen Schauern. Für die Betreuer der Hüpfburg auf dem Sunderplatz bedeutete das, mit vollem Körpereinsatz die Kinderattraktion wieder trockenzulegen, aber der Basteltisch stand gut geschützt unter einem Pavillon, und alle anderen Spielstationen hatten den unschlagbaren Vorteil, dass ihnen ein bisschen Wasser nichts anhaben konnte. Sie zeichneten sich dadurch aus, dass sie denkbar einfach waren und trotzdem viel Kurzweil boten: Steine auf einem Löffel über einen Parcours zu transportieren, aus Kieseln einen Turm oder wahlweise eine Pyramide zu bauen, beim Stein-Bocchia zielgenau in ein sandgefülltes Tablett zu werfen, beim Riesen-Yenga sein Geschick mit großen Holzklötzen zu versuchen – die Kinder konnten phantasievoll ihre Spielekarten abarbeiten, und viele Erwachsene ließen sich von der Spielfreude anstecken.

Wer eine Pause brauchte, konnte bei einer Klangschalen-Massage entspannen, und wer ein bisschen Nervenkitzel suchte, war auf der Röllchenbahn und beim Baumklettern an der richtigen Adresse. Wenn die Sonne sich blicken ließ, wurde es gleich so warm, dass die erfrischenden Obstspieße und die Saftbowle, die der Kindergarten anbot, oder ein kühles Bier wie gerufen kamen. Und die Hausfrauen und Hausmänner freuten sich, dass Grillwürstchen, Käse-Lauch-Suppe und das reichhaltige Büffet mit gespendeten selbstgebackenen Kuchen das Mittagessen zu Hause überflüssig machten. So konnten alle nach dem Gottesdienst, bei dem die Kirche so voll war wie Weihnachten, direkt auf dem Sunderplatz bleiben und unbeschwert feiern. Dazu gab es auch allen Anlass. Im Gottesdienst wurden die Kinder aus der Küken-Lounge für die kommende Kindergartenzeit gesegnet, und die Kinder aus dem Kindergarten, die nach den Ferien in die Schule gehen, erhielten ebenfalls Segen und Glück zugesprochen. Außerdem weihte die Gemeinde ihren neuen Taufbaum ein. 16 Gemeindeglieder haben ihn in liebe- und mühevoller Arbeit gebaut. In Zukunft werden seine Blätter die Namen der Täuflinge tragen.

Die ev. Kirchengemeinde Heißen freut sich über die vielen Besucher und dankt Helfern und Sponsoren, die zu einem bunten, fröhlichen und unbeschwerten Gemeindefest beigetragen haben.

Bärbel Hildebrand

Pfarrbezirk Gnadenkirche

 

Pfarrerin

Reinhild Lüninghöner-Czylwik

Tel: 0208 43 89 97

Mobil: 0157 53 59 15 83

Pfarrbüro: Gemeindezentrum Hingbergstr. 370, Jugendbereich

Mail: lueninghoener@kirche-muelheim.de

Sprechstunde: Do, 17.30-18.30 Uhr im Pfarrbüro

 

Gemeindezentrum Gnadenkirche:

Tel: 0208 43 10 04

Hingbergstr. 370

45472 Mülheim

 

Pfarrbezirk Erlöserkirche

 

Pfarrerin

Anja Collenberg

Tel: 0208 49 21 95

Pfarrbüro: Sunderplatz 5

Mail: Anja.Collenberg@kirche-muelheim.de

Sprechstunden: Di, 09.00-10.00 Uhr und Mi, 17.00-18.00 Uhr im Pfarrbüro

 

Gemeindezentrum Erlöserkirche:

Tel: 0208 49 12 19

Sunderplatz 4

45472 Mülheim

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Ev. Kirchengemeinde Heißen